MiKiJu subventioniert Elternführerschein

Foto: MiKiJu

Starke Eltern, starke Kinder – Förderverein subventioniert „Elternführerschein“

„Mehr Gelassenheit in schwierigen Situationen“ wünschten sich die meisten der 13 Teilnehmer des Kurses „Starke Eltern, starke Kinder“, der pünktlich mit dem Wonnemonat Mai in der Kindertagesstätte Don Bosco in Mitterfels startete. Auf Initiative des Elternbeirats referieren die Sozialpädagogin Julia Drotleff und die Geschäftsführerin des Kreisverbands Straubing-Bogen des Deutschen Kinderschutzbundes Tanja Schütz im Mai einmal wöchentlich jeweils zwei Stunden lang über Erziehungsfragen im Kindergartenalter. Hierbei wird nicht nur auf die Gefühle, Entwicklung und Psyche der Kinder eingegangen, sondern es werden auch die Bedürfnisse der Eltern näher beleuchtet. „Letztere sollten nie außer Acht gelassen werden, denn – wie es der Titel der Fortbildung schon verrät – ausgeglichene Eltern können auch in der Erziehung ihrer Kinder stärker fungieren“, bemerkt Julia Drotleff, die selbst an der Familienberatungsstelle des Deutschen Kinderschutzbundes tätig ist. Am ersten Abend der Vortragsreihe hat sich eine hoch motivierte Gruppe junger Eltern zusammengefunden, die im Rahmen noch weiterer fünf Abende interaktiv viele Themen erarbeiten können wird: Neben der bereits bearbeiteten Thematik „Werte und Erziehungsziele“ wird auf Problemsituationen in der Erziehung und verschiedene Entwicklungsphasen der Kinder eingegangen, wobei auch praktische Tipps für zu Hause nie fehlen werden. An dieser Stelle gilt der Leitung der Kindertagesstätte Don Bosco Mitterfels ein großer Dank für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Der Mitterfelser Kinder- und Jugendförderverein (MiKiJu) subventionierte den Kurs mit insgesamt 260 Euro. „Starke Kinder sind unsere Zukunft; das Fundament hierzu sind starke Eltern, die wir gerne in ihrer Erziehung unterstützen“, so Andreas Liebl, 1. Vorsitzender des MiKiJu. Der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Straubing-Bogen e.V. bietet neben diesem Kurs auch einen Kurs über die Erziehungsfragen in der Pubertät an; bei Interesse kann man sich jederzeit an die Familienberatungsstelle wenden (familienhilfe@ksb-straubing.de). (Bogener Zeitung, Mai 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.