Spende an die Wasserwacht

Förderverein unterstützt Wasserwacht

Viele Erwachsenen erinnern sich noch heute an den Tag, an dem sie stolz ihr Seepferdchen entgegennehmen durften. Jedoch zählt Schwimmen heutzutage leider nicht mehr zu den Grundfertigkeiten eines jeden Kindes und Jugendlichen: Laut einer Forsa-Umfrage sind mehr als die Hälfte der zehnjährigen Kinder Nichtschwimmer. „Diesen Umstand gilt es zu ändern“, beteuert Sandra Groth, 1. Vorsitzende der Wasserwacht Mitterfels. Die OG Mitterfels der BRK Wasserwacht zählt derzeit 200 Mitglieder, darunter auch 70 Kinder und Jugendliche, und durfte 2018 bereits ihr 70-jähriges Gründungsfest feiern. Mit großem Engagement werden jährlich Schwimmkurse abgehalten; zudem wird mit Nachdruck um den Erhalt des Mitterfelser Panoramabades gekämpft (denn wie so vielen kommunalen Bädern droht auch dem Freibad der Marktgemeinde die Schließung). „Der hohe Anteil an Nichtschwimmern unter den Kindern ist sicherlich auch dem Freibadsterben zuzuschreiben“, so Andreas Liebl, 1. Vorsitzender des Kinder- und Jugendfördervereins Mitterfels e.V. (MiKiJu). „Ich hoffe, dass das Panoramabad Mitterfels noch lange für die nächsten Generationen erhalten bleibt und es freut mich sehr, die Wasserwacht Mitterfels und deren Jugendarbeit mit 300 Euro unterstützen zu dürfen“, schließt Liebl. „Wir sind sehr dankbar über diese großzügige Spende und werden sie umgehend in die Aus- und Weiterbildung unserer aktiven Mitglieder sowie in die Anschaffung neuer Erste-Hilfe-, Ausbildungs- und Rettungsmittel investieren“, berichtet Groth. Hierdurch wird sicherlich noch vielen kleinen Wasserratten das Seepferdchenabzeichen ermöglicht werden. Denn – so titelt die Wasserwacht auf ihrer eigenen Website – „nur Schwimmen ist schöner“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.