Spende von den Landfrauen

Einen guten Start ins neue Jahr und zugleich in eine hoffentlich erfolgreiche Vereinsgeschichte bescherten uns die Landfrauen Mitterfels. Im Januar übergaben die Ortsbäuerinnen Martha Herrnberger (rechts) und Silvia Holmer (2. v. re.) eine großzügige Spende über 300 Euro an Andreas Liebl (Mitte) und seine Vertreter Konrad Feldmeier (2. v. li.) und Kathrin Bscheid (links). „Leider musste sich der Ortsverband der Landfrauen Mitterfels kürzlich mangels Nachwuchs auflösen.“, so Martha Herrnberger. Man wolle jedoch nicht zuletzt aus diesem Grund die Spende an die Nachwuchsarbeit richten, wo man auch wissse, dass das Geld ankommt. „Die Auflösung der Landfrauen ist ein herber Verlust für das dörfliche Leben der Marktgemeinde.“, so Liebl. Umso mehr solle man versuchen, auch die Kinder- und Jugendarbeit in den ortsansässigen Vereinen zu fördern, um eine für die ländliche Gegend so wichtige Vereinskultur auch in Zukunft aufrechterhalten zu können. In diesem Sinne möchte man sich z.B. vereinsübergreifend am hiesigen Ferienprogramm im Sommer engagieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.