Christbaumsammelaktion 2021

Foto: Sylvia Schneider

Förderverein veranstaltet erfolgreiche Christbaumsammelaktion „Bamma-ramma“

Die Aktion „Bamma ramma“ des MiKiJu ist im vierten Jahr nun endgültig zur schönen Tradition avanciert. Es liegt eine ruhige Weihnachtszeit hinter uns und die meisten Christbäume sind bereits wieder abgeschmückt. Trotz Coronapandemie bleiben einige Fragen des Alltags immer die Gleichen: „Wohin mit dem Baum?“. Der Förderverein bot nun den Einwohnern der Marktgemeinde erneut Hilfe bei der Entsorgung der Tannen. Auf einer Tour durch Mitterfels sammelten freiwillige Helfer des MiKiJu am Samstag, 09.01.2021, gegen eine kleine Spende Christbäume ein. Gemäß der aktuell geltenden Coronabestimmungen machte sich die MiKiJu-Vorstandschaft in diesem Jahr in Zweierteams auf, um die Nadelbäume von den Bordsteinkanten aufzulesen. Auch die großzügigen Spenden wurden zumeist kontaktlos überwiesen oder an die Tannen geheftet.
Die Resonanz der Bevölkerung war – auch in Zeiten der Pandemie – ungebrochen: So konnten letztlich über 60 Christbäume entsorgt werden. An dieser Stelle gilt der Marktgemeinde ein besonderer Dank für die Bereitstellung des Fahrzeugs; ohne diese Unterstützung wäre die gesamte Aktion nicht möglich gewesen. „Im Vergleich zur Sammelaktion 2020, an der sich auch schon der MiKiJu-Nachwuchs tatkräftig beteiligt hatte, blieb es 2021 coronabedingt beim Anhimmeln des schweren Geräts von der Ferne; aber wir sind guter Dinge, dass wir 2022 wieder mit vereinten Kräften sammeln dürfen“, resümiert Dominic Rauscher, 1. Vorstand des MiKiJu. Trotz der erschwerten Bedingungen macht diese Aktion nach wie vor Spaß und es ist eine wahre Freude, Spenden für die Kinder und Jugendlichen unserer Gemeinde sammeln und gleichzeitig den Bürgern das Zerkleinern und Entsorgen ihrer Tannen abnehmen zu können“, so Rauscher weiter. (Bogener Zeitung, 13.01.2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.