Spende an den Schützenverein

Das Sportschützentum erfreut sich besosonders in unserer Region einer langen Tradition. „Es freut mich sehr, dass dieser Sport von vielen Jugendlichen unserer Marktgemeinde ausgeübt wird. Dadurch wird den Nachwuchsschützen nicht nur Teamgeist und Konzentrationsfähigkeit beigebracht, sondern auch ein Stück Heimatgeschichte übertragen“, so Andreas Liebl, 1. Vorsitzender des Mitterfelser Kinder- und Jugendfördervereins und Jugendbeauftragter der Marktgemeinde. Daher unterstütze man den hiesigen Schützenverein in seiner Jugendarbeit auch gern finanziell mit 350 Euro. Die Spende wurde umgehend in die Jugendarbeit investiert: Um den Nachwuchsschützen den Übertritt in den Erwachsenensport zu erleichtern, wurden zwei neue Sportgewehre im Wert von insgesamt 3000 Euro angeschafft, die über einen weitaus geringeren Rückschlag und eine deutlich bessere Zielgenauigkeit verfügen. Fritz Baumeister, 1. Vorsitzender der Königlich privilegierten Schützengesellschaft Mitterfels, ist dankbar für diese großzügige Spende: „Wir sind stolz auf unsere Jugendarbeit und stets bemüht, diese weiter zu intensivieren. So brachte unser Verein in der vergangenen Saison mit Marie Ebner die Schülergaumeisterin hervor; überdies werden wir in der kommenden Saison auf Landkreisebene erneut zwei Jugendmannschaften in den beiden stärksten Leistungsgruppen stellen können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.